Televac AN 3002: Reinigung der Kaltkathoden-Passivmessgeräte 7B und 7E

In diesem Dokument wird das Verfahren zur Reinigung der Televac 7B Kaltkathoden- und 7E Kaltkathoden-Vakuumsensoren erläutert.
Anleitung

  1. Entfernen Sie den Sensor aus der Vakuumkammer.
  2. Schrauben Sie die Kappe ab, um die Anodenbaugruppe freizulegen (zum Entfernen drehen Sie die Kappe gegen den Uhrzeigersinn).
  3. Heben Sie die Anodenbaugruppe vorsichtig nach oben, um sie vom Gehäuse zu trennen.
  4.  Entfernen Sie den "O"-Ring vom Gehäuse und achten Sie darauf, den Sitz des "O"-Rings nicht zu verkratzen. Wischen Sie ihn mit einem fusselfreien Tuch ab und stellen Sie sicher, dass er noch intakt ist (keine Risse oder Sprünge). Er sollte rund und nicht abgeflacht sein.
  5. Strahlen Sie die gesamte Anodenbaugruppe bei 30 psi mit einem Glasperlenstrahlmittel mit einer Maschenweite von 70-140, wobei Sie darauf achten müssen, die Glasdurchführung nicht zu beschädigen. (Wenn ein Regenbogeneffekt auf der Glasperle festgestellt wird, kann ein Riss in der Durchführung vorhanden sein und die Anodenbaugruppe sollte ersetzt werden (PN 2-6200-37 für die 7B2 und PN 2-7900-51 für die 7E).
  6. Strahlen Sie das Gehäuse mit Glasperlen ab und konzentrieren Sie sich dabei auf die Bereiche Polstück und "O"-Ring. Reinigen Sie die übrigen Innenteile. Wenn das Gewindeende des Rohrs gereinigt werden muss, kann es ebenfalls glasperlengestrahlt werden.
  7. Blasen Sie nach der Reinigung eventuelle Glasperlen- oder Staubreste mit trockener Luft aus. Achten Sie darauf, dass alle Metallpartikel aus den Polschuhbereichen entfernt werden.
  8.  Fetten Sie den "O"-Ring erneut mit Apiezon L oder M Fett (ein für Vakuum zugelassenes Fett). Tragen Sie KEIN ÜBERMÄSSIGES FETT auf, der "O"-Ring sollte glänzend sein.
  9.  Installieren Sie den "O"-Ring im Gehäuse.
  10. Setzen Sie die Anodenbaugruppe wieder in das Gehäuse ein, nachdem der "O"-Ring installiert wurde. Beachten Sie die Position der Passfedernut.
  11. Schrauben Sie die Kappe auf und ziehen Sie sie handfest an.
  12. Setzen Sie ihn wieder in die Vakuumkammer ein.
  13.  Warten Sie mehrere Stunden, bis der Schlauch entgast ist, wenn er auf Hochvakuum abgepumpt wird.
  14. Wenn das Messrohr ordnungsgemäß gereinigt und montiert wurde, ist es ohne Neukalibrierung einsatzbereit, es sei denn, eine NIST
    rückführbare Kalibrierung erforderlich ist.