Medizinische Teilchenbeschleuniger

Typen von medizinischen Teilchenbeschleunigern (LINAC, Synchrotron, Zyklotron)

Medizinische Teilchenbeschleuniger gibt es in verschiedenen Formen, einschließlich medizinischer Linearbeschleuniger (LINAC), medizinisch Synchrotrone, oder medizinisch Zyklotrone, und alle Krebstherapiegeräte, die diese Technologien verwenden, fallen unter die Kategorie Strahlentherapie (oder Strahlentherapie). Strahlentherapiegeräte, die diese verschiedenen Beschleunigertechnologien verwenden, fallen im Allgemeinen in eine der drei Kategorien: Röntgen-, Elektronenstrahl- und Teilchenstrahltherapie.

Arten der Strahlentherapie, die Vakuummessgeräte verwenden

Bei der Röntgen- und Elektronenstrahl-Strahlentherapie werden Elektronen mit Hilfe eines Wellenleiters und Magneten auf eine hohe Geschwindigkeit beschleunigt, um den Elektronenstrahl gezielt zu formen und zu lenken. In einigen Geräten wird der Elektronenstrahl zur direkten Behandlung von Krebs verwendet (Elektronenstrahl-Strahlentherapie), in anderen kollidiert der Elektronenstrahl mit einem Schwermetall-Target (z. B. Wolfram) und erzeugt dabei Röntgenstrahlen (Röntgenstrahlentherapie). Die Röntgenstrahlen werden dann auf Tumore gerichtet, um bösartiges und gutartiges Gewebe in der spezifischen Form und Lage des Tumors zu zerstören.

Bei der Partikeltherapie wird eine bestimmte Art von Teilchen verwendet. Es gibt im Wesentlichen drei Arten von Teilchen, die in der Strahlentherapie zur Krebsbehandlung eingesetzt werden. Dazu gehören Protonen, Neutronen und Ionen (Beispiele sind die Kohlenstoff- oder Helium-Ionentherapie).

Vakuummessgeräte für medizinische Teilchenbeschleuniger

Medizinische Teilchenbeschleuniger (und Teilchenbeschleuniger im Allgemeinen) benötigen mindestens ein Grobvakuum (bis zu 1*10-3 Torr, siehe 2A, MV2A und MX2A), um zu funktionieren und korrekt zu arbeiten. Einige benötigen Hochvakuum oder Ultrahochvakuum (bis zu 10-11 Torr, siehe MX2A, MX7B, 2A, 7FCS und MX200). Da das System unter Vakuum steht, verhindert es, dass die beschleunigten Partikel mit anderen Partikeln kollidieren, die sie verlangsamen oder falsch lenken würden. Unten finden Sie weitere Informationen über unsere Vakuummeter Lösungen für medizinische Teilchenbeschleuniger.

Produkte

Televac Vakuum-Controller Vakuum-Steuergerät Vakuum-Druckregler, MX200, Fredericks, 215 947 2500

MX200 Vakuum-Controller

- 1*10-11 Torr bis 1*104 Torr
- Steuerung von bis zu 10 Televac-Vakuummessgeräten
- Leicht ablesbares OLED-Display

Televac Thermoelement Vakuummessgerät Vakuum-Messumformer Vakuum-Manometer

2A Thermoelement

- 1*10-3 Torr bis 20 Torr
- Kompakte, robuste Bauweise
- Hervorragende Auflösung und Wiederholbarkeit

Televac Vakuum-Manometer Kaltkathoden-Manometer, 7FC, 7FCS, The Fredericks Company, 215 947 2500

7FCS Schnellstart Kaltkathode

- 1*10-11 Torr bis 1*10-2 Torr
- Schnelle Zündung bei UHV
- Widerstandsfähig gegen Gaseinbrüche
- Reinigbar für längere Lebensdauer des Sensors

Thermoelement-Vakuummeter pirani, MX2A, Televac The Fredericks Company, 215 947 2500

MX2A Thermoelement-Aktivmessgerät

- 1*10-4 Torr bis 1000 Torr
- Leicht austauschbare Sensoren
- Hervorragende Auflösung und Wiederholbarkeit

Televac-Vakuummeter Kaltkathoden-Ionisationsmessgerät Penning-Ionisationsmessgerät

MX7B Kaltkathoden-Aktivmessgerät

- 1*10-3 Torr bis 1*10-8 Torr
- Robust und sehr resistent gegen Verschmutzung
- Einfaches Trennen des Sensors von der Elektronik
- Mehrfarbiges OLED-Display mit voller Menüfunktionalität